Gebäudereiniger-Handwerk: Tarifverhandlung verlaufen zäh

Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk ist am 20.06.2017 ohne größere Ergebnisse zu Ende gegangen.

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert einen Euro mehr pro Stunde. Für den Osten wird die Lohnangleichung Ost-West bis spätestens 2019 postuliert. Zudem fordert die IG BAU den Einstieg in ein Weihnachtsgeld.

Die von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) geforderte Lohnangleichung von Ost-West bis spätestens 2019 wurde seitens der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks negiert.

Vom Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks wurde bisher kein Angebot unterbreitet.

Die Tarifrunde wird am 06. September 2017 in Frankfurt am Main fortgesetzt.